Allergologie und Pneumologie

Kinderarztpraxis

PD Dr. Martin Rosewich, Oberursel

 

Kontakt:

Holzweg 14 • 61440 Oberursel
Tel.: 06171 4650
E-mail: info@kinderarztpraxis-oberursel.de

Sprechstunde:

Mo. bis Fr. 8:00 –12:00 Uhr
Mo. Di. Do. 14:00 – 16:30 Uhr

 

Aktuelles

Sonnencremes für Ihre Babies

Leider sind weiter nicht alle Präparate für Babies gut und sicher und leider habe ich selbst Empfehlungen gegeben, die nach aktuellen Testberichten nicht mehr aufrecht gehalten werden können. Sprechen Sie uns gerne an, um...

Urlaub

Die Praxis bleibt vom 29.07.-16.08. geschlossen. Ab dem 19.08. sind wir wieder wie gewohnt erreichbar. In dieser Zeit werden keine Terminanfragen beantwortet. Die Vertretungspraxen finden Sie ab dem 27.07. hier.

Allergen-spezifische Immuntherapie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, liebe Eltern,aufgrund einer schwierigen Phase in der TAV hat die KV Hessen folgenden Text an mich versandt: Die Präparate, die sich noch im TAV-Prozess befinden sind grundsätzlich...

Maskenpflicht

Aufgrund der wieder deutlich gestiegenen Infektionszahlen bitten wir Sie, zur Infektsprechstunde wieder mit Maske zu erscheinen.

Fragebögen vor den Untersuchungen

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Eltern, um die Abläufe zu optimieren und Ihre Wartezeiten zu verkürzen, bekommen Sie vor Terminen in unserer Praxis jetzt häufig einen Fragebogen per Mail zugesendet. Bitte füllen Sie...

Stelle in unserer Kinderarztpraxis frei!

Wir suchen aktuell eine/-n liebevolle/-n Beschäftigte/-n zum Ausbau der Kapazität unserer Praxis. Sehr gute Bedingungen (übertariflich), schöne Aufgabe mit Entwicklungsmöglichkeiten. Weitere Details finden Sie hier.

Dienstzeiten im kinderärztlichen ÄBD

Der ärztliche Beretischaftdienst (ÄBD) ist Mi und Fr nur noch von 16-18 Uhr und Sa, So und an Feiertagen nur noch von 10-16 Uhr erreichbar. Zu allen anderen Zeiten erreichen sie den ÄBD unter 116117.

Gräserallergie: Teilnehmer für Therapiestudie gesucht

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Eltern, Gräserpollenallergiker spüren den Pollenflug und leiden an ganz unterschiedlichen Symptomen, wie laufender Nase, gereizten Augen, Sommergrippe oder Husten. Die Beschwerden...

Schnell und einfach – vereinbaren Sie hier online einen Termin. Durch einen Klick auf den Button kommen Sie zu Online-Terminbuchung von T2med.

Hinweise zum Praxisbesuch

Unsere Adresse

Holzweg 14, 61440 Oberursel

Apple Karten

Google Maps

Die Kinderarztpraxis befindet sich im 2. Obergeschoss. Die Praxis ist barrierefrei über einen Aufzug zu erreichen.

Unsere Sprechstundenzeiten sind

Montags – Freitags: 08:00 – 12:00 Uhr

 

Bei akuten Erkrankungen ohne Online Termin sind wir zwischen 11:45 und 12:15 Uhr und nach Vereinbarung für Sie da. 

Falls möglich, nutzen Sie bitte unseren Online-Kalender für alle Terminanfragen – auch für Notfälle.

HINWEIS: Für besondere Fragestellungen bitten wir Sie uns eine E-mail (info@kinderarztpraxis-oberursel.de) zu schreiben oder uns telefonisch zu kontaktieren (+49 6171-4650).

Telefonische Erreichbarkeit

 

Montags – Freitags: 08:30 – 11:00 Uhr

Montags, Dienstags & Donnerstag: 14:00 – 16:30 Uhr

Telefon: +49 6171-4650

Patienten, die bisher nicht in unserer Praxis behandelt worden sind, schreiben uns bitte eine E-mail, in der Sie Daten zu Ihrem Kind, die Fragestellung und eine gut erreichbare Telefonnummer einfügen. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Heilen

Kinder-Lungenheilkunde

Atem ist Leben

Unsere Praxis ist auf die Behandlung von Kindern mit Lungenerkrankungen spezialisiert. Wir haben nicht nur die erforderlichen Geräte, sondern verfügen auch über eine langjährige Erfahrung in der Therapie von Lungenkrankheiten bei Kindern.

Es gilt: Je früher die Krankheit diagnostiziert und behandelt wird, desto höher ist die spätere Lebensqualität der betroffenen Kinder.

Kinder-Allergologie

Allergien auf dem Vormarsch

Allergien nehmen weltweit zu, aber besonders Industrienationen wie Deutschland sind betroffen. Allergien fangen oft im Kindesalter an, und gerade die Beschwerden bei Kindern sind nicht immer eindeutig,

Häufig werden die Symptome als Erkältung missgedeutet und können nicht immer eindeutig zugeordnet werden. Auch ist das Krankheitsbild ist vielgestaltig und kann sich an der Haut, den Augen, der Nase oder Lunge zeigen. Nahrungsmittelallergien können als schwere Magen-Darm-Grippe falsch verstanden werden.  Wenn Eltern den Verdacht haben, dass eine Allergie vorliegt, sollten sie mit uns sprechen.

Allergie Therapiestudien: Teilnehmer gesucht

Medizin gegen Allergien

Wir führen ständig Therapiestudien zu Allergien bei Kindern durch. Dies ist Teil eines Forschungsprojektes. Das Ziel ist, Kindern immer bessere Therapiemöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. In den wissenschaftlichen Studien werden seit langem bewährte Behandlungsmethoden darauf überprüft, ob sie bei Kindern wirken. Im Rahmen unserer Studien können Kinder daher auch Medikamente erhalten, die bereits in anderen Ländern zugelassen, aber bisher noch nicht auf dem deutschen Markt verfügbar sind.

Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Vorsorgen

Baby bis Kleinkind

U2 bis U9 kurz erklärt

Die U-Untersuchungen für Kinder im Alter von von 3 Tagen bis 5 Jahren sind in Deutschland Standard.
In diesen sogenannten »U-«Untersuchungen verknüpfen wir Untersuchungen des Kindes auf reguläre körperliche und geistige Entwicklung mit einer Beratung der Eltern. Dabei führen wir auch spezielle Screenings auf bestimmte Krankheiten durch. Denn je früher Probleme oder Störungen erkannt werden, desto besser kann hier gegengesteuert werden. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte.

Für eine kurze Erklärung können Sie unter diesem Text auf die einzelnen Untersuchungen klicken.

U2 (3. bis 10. Lebenstag)

Erkennen von angeborenen Erkrankungen und wesentlichen Gesundheitsrisiken, Untersuchung von Organen, Sinnesorganen und Reflexen.

U3 (4. bis 5. Lebenswoche)

Prüfung der altersgemäßen Entwicklung der Reflexe, der Motorik, des Gewichts und der Reaktionen, Untersuchung der Organe, Abfrage des Trink-, Verdauungs- und Schlafverhaltens, Untersuchung der Hüftgelenke auf Hüftgelenksdysplasie und -luxation.

U4 (3. bis 4. Lebensmonat)

Untersuchung der altersgerechten Entwicklung und Beweglichkeit des Säuglings, der Organe, Sinnesorgane, Geschlechtsorgane und der Haut, Untersuchung von Wachstum, Motorik und Nervensystem.

U5 (6. bis 7. Lebensmonat)

Untersuchung der altersgerechten Entwicklung und Beweglichkeit, der Organe, Sinnesorgane, Geschlechtsorgane und der Haut, Untersuchung von Wachstum, Motorik und Nervensystem.

U6 (10. bis 12. Lebensmonat)

Untersuchung der altersgemäßen Entwicklung, der Organe, Sinnesorgane (insbesondere der Augen), Kontrolle des Bewegungsapparates, der Motorik, der Sprache und der Interaktion.

U7 (21.bis 24. Lebensmonat)

Untersuchung der altersgemäßen Entwicklung, Erkennen von Sehstörungen, Test der sprachlichen Entwicklung, Feinmotorik und Körperbeherrschung.

U7a (34. bis 36. Lebensmonat)

Schwerpunkt auf altersgerechter Sprachentwicklung, frühzeitige Erkennung von Sehstörungen.

U8 (46. bis 48. Lebensmonat)

Intensive Prüfung der Entwicklung von Sprache, Aussprache und Verhalten, Untersuchung von Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit, Reflexen, Muskelkraft und Zahnstatus.

U9 (60. bis 64. Lebensmonat)

Prüfung der Motorik, des Hör- und Sehvermögens und der Sprachentwicklung, um eventuelle Krankheiten und Fehlentwicklungen vor dem Schuleintritt zu erkennen und gegenzuwirken.

Impfungen

kurz erklärt

Teil der Untersuchung beim Kinderarzt ist auch die Überprüfung des Impfstatus und die Beratung zur Verbesserung des Impfschutzes des Kindes. Impfungen sind seit langem einer der wichtigsten Faktoren für eine gesunde Kindheit. Schwere und lebensbedrohliche Erkrankungen (z. B. Diphterie oder Keuchhusten) haben früher nicht alle Kinder überlebt und viele trugen Schäden davon. Dass diese Krankheiten heute kaum noch eine Rolle spielen, verdanken wir der möglichst frühen und flächendeckenden Impfung.

Bei Erstaufnahme des Kindes in die Kita muss zudem eine ärztliche Impfberatung nachgewiesen werden. Die empfohlenen Impfungen für Kinder werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Beraten

Reisen mit Kindern

Mit Kindern zu reisen ist wunderschön und lehrreich, aber es gibt dabei auch einiges zu beachten. So können Kinder empfindlich auf fremde Lebensgewohnheiten und Speisen reagieren. Im Urlaub könne auch fremdartige Krankheiten eine Rolle spielen.

Wir beraten die Eltern zu den spezifisch auftretenden Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit Reisen. Bitte denken sie rechtzeitig – mindestens ein halbes Jahr vor einer Fernreise und ein Vierteljahr vor einer Reise zu europäischen Zielen – an eine Beratung bei uns. 

Atteste und Bescheinigungen für Kinder und Jugendliche

Gegen Gebühr stellen wir nach fachlicher Untersuchung ärztliche Bescheinigungen und Atteste für Kinder und Jugendliche aus, wie z. B.:

  • Attest für Kindergärten
  • Attest für Schulen
  • Attest für Sportvereine
  • Attest für den Tauchsport
  • Untersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

Gesund werden – und bleiben